Kuratierte Linksammlung für Webdesigner und -entwickler.

Was Sie beim Design Ihrer Website beachten sollten

Websites sind echte Wirtschaftsfaktoren, und auch wenn das Design einer Website wie eine gewaltige Aufgabe erscheint, muss das nicht der Fall sein. Egal, was Ihr Ziel ist, denn mit ein wenig Vorausplanung lässt sich der Prozess des Webdesigns viel einfacher machen. Im Folgenden finden Sie einige der wichtigsten Dinge, die Sie bei dem Entwurf Ihrer Website beachten sollten, um die Arbeit zu erleichtern.

1. Für wen ist sie gedacht?

Es ist äußerst wichtig, dass Sie sich bewusst sind, für wen Sie Ihre Website entwerfen. Sie müssen sich fragen: „Wer ist mein Publikum?“ und sich etwas Zeit nehmen, um die Zielgruppe zu verstehen. Soll es das beste Online Casino werden, oder vielleicht eine Kleidungmarke für junge Leute? Wenn es für junge Leute ist, dann werden Sie sich wahrscheinlich eher in Richtung Popkultur orientieren.

Anzeige

2. Wie groß ist Ihre Website?

Sobald Sie festgelegt haben, für wen Ihre Website sein wird, besteht der nächste Schritt darin, die Struktur zu planen. Betrachten Sie dies als eine Art Bauplan. In dieser Phase erstellen Sie die Sitemap und müssen ganz oben mit der Homepage beginnen. Von dort aus müssen Sie eine Karte zu allen anderen Seiten der Website erstellen. Jede Seite muss auf die Homepage zurückführen, aber fragen Sie sich, wo sie sonst noch hin soll.

3. Inhalt

Im Jahr 2021 gaben 59 % der Nutzer, die 15 Minuten Zeit hatten, um Inhalte zu genießen. Es ist also wichtig, beides miteinander zu kombinieren. Stellen Sie sich die Website wie ein weißes Blatt Papier vor. Wenn Sie nur ein paar Worte auf diesem Blatt Papier stehen haben, wird es sehr langweilig und nicht schön anzusehen sein. Ein Mangel an einer klaren Mitteilung ist die größte Abschreckung für Verbraucher. 46% behaupten, dass dies der Grund für das Verlassen einer Website ist.

4. Bilder

Sobald Sie Ihre Inhalte haben, müssen Sie über Bilder nachdenken. Vor allem müssen Sie sich überlegen, woher die Bilder kommen sollen. Sie haben mehrere Möglichkeiten, die Sie nutzen können. Sie können die Bilder selbst aufnehmen. Allerdings sind Sie vielleicht nicht der beste Fotograf und wollen Sie, dass Ihre Website darunter leidet, nur weil Sie an den Bildern sparen wollten? Natürlich können Sie auch einen Fotografen engagieren, um alle Bilder zu bekommen, die Sie wollen. Das ist zwar teuer, aber wenn Sie eine hochwertige Website haben möchten, dann ist dies die beste Lösung.

5. Marke

Dies bringt uns direkt zum Thema Markenbildung. Einige Marken existieren nur als Website und dies ist die einzige visuelle Darstellung ihres Unternehmens. Es ist wichtig, dass das Image einer Marke berücksichtigt wird, bevor die Website überhaupt loslegt. Eine Website sollte nicht ad hoc erstellt werden, sondern Sie sollten ein bereits vorhandenes Branding sorgfältig berücksichtigen. Hier können Sie Ihre Design-Muskeln wirklich spielen lassen.

Fazit

Das Design einer Website kann ganz einfach sein. Was Sie immer beachten sollten, ist die Bedeutung der Responsivität und die Sicherstellung, dass Ihre Website für die Anzeige auf mehreren Bildschirmen geeignet ist. Vergessen Sie also alle oben genannten Tipps nicht, um die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website durch intelligentes Design zu verbessern.


Bildquelle Titelbild:

  • Rawpixel.com/shutterstock.com

Frischer Input für Designer. Jeder Abonnent erhält das kostenlose Bundle aus 50 Photoshop Device-Mockups und 40 Responsive WordPress-Themes.

1x pro Woche. Kein Spam. Jederzeit kündbar.
Avatar
admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keine News!

Du erhältst ein kostenloses Bundle aus 50+ WordPress-Themes und PSD Device-Mockups.

1x pro Woche. Jederzeit kündbar.
Anzeige