Kuratierte Linksammlung für Webdesigner und -entwickler.

Live-Streams und Webinare aufzeichnen: Welche Möglichkeiten gibt es?

Web-Seminare oder kurz Webinare und Livestreams sind eine tolle neue Möglichkeit der Wissensübertragung. Beinahe in jeder Branche finden sich mittlerweile Online-basierte Angebote zur Weiterbildung in Form von Streams oder Webinaren – vom Selbstständigen, der mehr für sich lernen möchte, bis hin zum Arbeitnehmer, der an einer umfangreichen Schulung teilnimmt. Dieser Text zeigt, wie Webinare funktionieren und wie sie aufgenommen werden können.

Was sind Webinare und wie werden sie produziert?

Webinare sind im Prinzip nichts weiter als klassische Seminare, also Weiterbildungsangebote, die über das Internet verbreitet werden. Weil somit eine Begrenzung der Teilnehmerzahl theoretisch entfällt, werden Webinare immer beliebter – insbesondere bei großen Unternehmen, die durch die vereinfachte Struktur viel Geld sparen können. Webinare können entweder live als Stream oder zum selbstständig anschauen als fertige Videodatei zur Verfügung gestellt werden. Aufgezeichnet werden Webinare üblicherweise mit einer handelsüblichen Videokamera.

Anzeige

In vielen Fällen bietet es sich jedoch zusätzlich zur Aufzeichnung von Gesprächen auch an, beispielsweise Folien einer Präsentation oder konkrete Anwendungsbeispiele direkt vom Bildschirm aufzuzeichnen. Das ist zum Beispiel nötig, wenn in einer Schulung die Anwendung einer neuen Software demonstriert werden soll. Für solche Elemente wird eine spezielle Software wie etwa das Movavi Screen Recorder Studio benötigt. Mit einem solchen Programm lässt sich der aktiv laufende Bildschirminhalt samt Ton aufzeichnen und direkt schneiden.

Das ist besonders praktisch für die Herstellung von anschaulichen Webinaren. Die Zuschauer können sich so bestimmte Anwendungsbeispiele immer wieder anschauen und sehen die Benutzeroberfläche am Bildschirm exakt so, wie sie sie auch später am Arbeitsplatz vorfinden werden.

Ständige Weiterbildung mithilfe von Webinaren

Es hat einen Grund, warum Webinare in Unternehmen immer beliebter werden. Die fortlaufende Digitalisierung sämtlicher Arbeitsbereiche verlangt von Arbeitnehmern mehr und mehr, sich mit softwarebasierten Lösungen auseinanderzusetzen. Die grundlegenden Fähigkeiten bringen sie hierfür meistens mit, nur die konkrete Anwendung zu erlernen ist meist ein recht mühsamer Prozess. Früher war es hierfür unbedingt nötig, dass die Mitarbeiter direkt am Arbeitsplatz von einer Person vor Ort geschult werden.

Mittlerweile ermöglichen Webinare auch das selbstständige Lernen von überall aus. Das ist besonders praktisch für Berufe, die von den Mitarbeitern eine ständige Flexibilität erwarten. Selbst jemand, der beruflich sehr viel unterwegs ist und nicht einfach mal so für mehrere Tage oder gar Wochen zu einer Schulung abkommandiert werden kann, kann sich mittels solcher Webinare, die sich überall wo es Internet gibt aufrufen lassen, selbstständig weiterbilden. Unternehmer können so das Weiterbildungspotential ihrer Mitarbeiter voll ausschöpfen und schneller digitale Lösungen für ihre Prozesse etablieren.

Ein qualitativ hochwertiges Webinar kann also von herausragender Bedeutung und für die Teilnehmer eine echte Bereicherung sein. Voraussetzung ist vor allem, dass es professionell, anschaulich und nachvollziehbar produziert wurde.

Frischer Input für Designer. Jeder Abonnent erhält das kostenlose Bundle aus 50 Photoshop Device-Mockups und 40 Responsive WordPress-Themes.

1x pro Woche. Kein Spam. Jederzeit kündbar.
Avatar
admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keine News!

Du erhältst ein kostenloses Bundle aus 50+ WordPress-Themes und PSD Device-Mockups.

1x pro Woche. Jederzeit kündbar.
Anzeige