Kuratierte Linksammlung für Webdesigner und -entwickler.

Fotoabzüge online gestalten: Ein dauerhafter Trend

Durch das Smartphone in der Tasche machen wir heutzutage viel mehr Fotos. Gleichzeitig erscheint der Weg zu ausgedruckten Fotoabzügen komplizierter geworden zu sein. Früher war nur ein voller Film und der Gang zum Fotografen nötig. Heute müssen wir uns durch unzählige Bilder klicken und genau die auswählen, die wir drucken lassen möchten. Dieser minimal größere Aufwand lohnt sich aber. Fotoabzüge, die man anfassen und einrahmen kann, bewegen etwas in uns. Sie wecken ganz andere Gefühle als beispielsweise ein digitaler Bilderrahmen, der viele verschiedene Fotos zeigt.

Mit einigen wenigen Abzügen beschäftigen wir uns viel intensiver. Wir sehen genauer hin und warten nicht nur darauf, dass das nächste digitale Bild aufploppt. Die Fotos sind nicht ein Moment von vielen, sondern dieser eine, besondere Moment, an den wir uns so sehr erinnern möchten, dass er einen Platz an der Wand bekommt.

Anzeige

Die Extras durch gedruckte Abzüge

Fotoabzüge lassen sich vor dem Druck noch verändern. Dafür muss man sich weder mit Fototechnik noch mit Bildbearbeitungsprogrammen auskennen. Die Software des Onlineanbieters stellt einfache Mittel zur Verfügung, durch die auch Laien ihre Bilder verschönern können. Unscharfe Bilder lassen sich mit wenigen Klicks nachschärfen. Ist das Foto etwas zu hell oder dunkel geworden, behebt auch dieses Problem die Software. Den Farben hilft man mit veränderten Kontrasten nach. Das Foto wird dadurch ganz einfach aufpoliert, ohne unnatürlich zu wirken. Hinzu kommen Extras wie Rahmen, Schriftzüge und die Wahl des Papiers und Formats. Ein quadratisches Foto, wie von einer Sofortbildkamera, wirkt fokussiert und eignet sich daher für Nahaufnahmen. Eine glänzende Oberfläche verstärkt die Farben und hebt Kontraste voneinander ab.

Was muss beim Gestalten von Fotoabzügen beachten?

Möchte man seine besten Schnappschüsse drucken lassen, gibt es eigentlich nicht viel zu beachten. Die meisten Anbieter stellen verschiedene Möglichkeiten für die Gestaltung zur Verfügung. Die Onlinegestaltung eignet sich besonders, wenn man kurzfristig ein paar Fotos drucken lassen möchte. Man braucht dafür kein bestimmtes Programm, sondern lädt die Bilder einfach in die Onlinesoftware. Dann wird man Schritt für Schritt durch die weiteren Möglichkeiten geführt und auf eventuelle Probleme hingewiesen. Das Programm erkennt beispielsweise, wenn die Auflösung eines Fotos zu gering ist, sodass die Qualität niedriger als erwartet ausfallen könnte.

Mit Apps kann man sich regelmäßig Abzüge oder ganze Fotobücher bestellen. Auch dabei braucht man weder Vorwissen noch ein besonderes Händchen für die Gestaltung. Die Apps sind selbsterklärend oder bieten kurze Tutorials an. Die Desktop-Software eignet sich ebenfalls für die regelmäßige Nutzung. Am PC kann man sich seine Bilder in voller Größe ansehen und findet vielleicht noch ältere Fotos, die man gar nicht mehr auf dem Smartphone hatte. Zusammengefasst lässt sich also sagen, dass die Gestaltung von Fotoabzügen kinderleicht ist. Zusätzlich bieten viele Programme Hilfsmittel an, wodurch die Bilder verschönert werden.


Bildquelle Titelbild:

  • Jacob Lund/shutterstock.com

Frischer Input für Designer. Jeder Abonnent erhält das kostenlose Bundle aus 50 Photoshop Device-Mockups und 40 Responsive WordPress-Themes.

1x pro Woche. Kein Spam. Jederzeit kündbar.
Avatar
admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keine News!

Du erhältst ein kostenloses Bundle aus 50+ WordPress-Themes und PSD Device-Mockups.

1x pro Woche. Jederzeit kündbar.
Anzeige