Kuratierte Linksammlung für Webdesigner und -entwickler.

E-Commerce: Warum Schulranzen, Schulrucksäcke und Koffer jetzt gern online bestellt werden

Es gibt Branchen, die eher laut wachsen. Und dann gibt es Branchen, die im Hintergrund ganz leise immer größer werden. Wer schon mal ein sogenanntes Taschenkaufhaus betreten hat, der weiß, dass Schulranzen und Koffer in verschiedensten Ausführungen ein lukratives Geschäft sein können. Ganz besonders gut funktioniert diese Branche aber online.

Ein guter Koffer hält ein Leben lang

In den vergangenen Jahren konnte man in puncto Schulranzen, Koffer und Co. einen deutlichen Wandel beobachten: Die Modelle werden qualitativ hochwertiger, halten unter Umständen sogar stärksten Belastungen stand. Bei Schulrucksäcken spielt die Ergonomie eine immer größere Rolle. Ein Blick über das Sortiment auf www.schulranzen-onlineshop.de zeigt, wie vielfältig die Auswahl mittlerweile ist. Dort kann man etwa mit dem „Schulranzen-Berater“ individuelle Motive auswählen und sich gleichzeitig über verschiedene Sicherheitskriterien der Ranzen informieren. Der Trend geht deutlich weg vom Billigmodell und hin zu hochwertigen Artikeln, die möglichst lange halten sollen.

Anzeige

Der Online-Handel profitiert von diesem Wandel spürbar. Weil höherwertige Modelle auch teurer werden, wägen Kunden den Kauf sensibler ab. Sie fordern eine gute Qualität, aber auch einen fairen Preis. Daher verlagert sich das Geschäft nicht nur aus Bequemlichkeit immer öfter ins Netz. Hier sind zum Teil Preise für gute Modelle möglich, die der klassische Einzelhandel kaum noch bieten kann. Die fehlende Beratung durch den Verkäufer ersetzen Modelle wie der Schulranzen-Berater, die wie interaktive Tools funktionieren und dem Kunden genug Zeit geben, das wirklich passende Modell zu finden.

Der Lifestyle-Aspekt spielt eine größere Rolle

Natürlich hat sich aber auch etwas an der generellen Wahrnehmung von Koffern und Rucksäcken geändert. Sie sind nicht mehr länger nur ein Gebrauchsobjekt mit vorrangig funktionalem Charakter. Vielmehr sind sie auch ein Ausdruck des individuellen Lifestyles. Bestimmte Marken gelten je nach Generation als sehr begehrt. Nicht immer sind die neuesten Modelle dieser Marken aber einfach zu bekommen. Auch hier haben Online-Händler einen klaren Vorteil. Für sie ist es unkomplizierter, das Sortiment um brandneue Marken und Modelle zu ergänzen. Und auch hier können die Preise unter Umständen etwas niedriger sein.

Es ist nicht auszuschließen, dass dieser Hype vor Schulranzen nicht halt machen wird. Ob man es gut findet oder nicht: Das Markenbewusstsein der Älteren hält bekanntlich irgendwann auch bei den Jüngeren Einzug. Genau so kann es aber auch andersherum funktionieren: Wer sich als solide Schulranzenmarke etablieren kann, wird später vielleicht auch beim Kauf des ersten Reisekoffers in Betracht gezogen. Der Online-Handel hilft, diese Entwicklungen zu beschleunigen. Diese Branche wird dank des E-Commerce also auch in Zukunft noch größer und vielseitiger werden – und vermutlich auch stärker unter Druck geraten. Wer da noch mithalten möchte, sollte jetzt schon die sich abzeichnenden Trendwenden antizipieren können.

Bildquelle Titelbild:

  • Igisheva Maria/shutterstock.com

Frischer Input für Designer. Jeder Abonnent erhält das kostenlose Bundle aus 50 Photoshop Device-Mockups und 40 Responsive WordPress-Themes.

1x pro Woche. Kein Spam. Jederzeit kündbar.
Avatar
admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keine News!

Du erhältst ein kostenloses Bundle aus 50+ WordPress-Themes und PSD Device-Mockups.

1x pro Woche. Jederzeit kündbar.
Anzeige