Kuratierte Linksammlung für Webdesigner und -entwickler.

Das sind die besten Webdesign Trends des Jahres 2019

Der überwiegende Teil des Wortes „Webdesign“ besteht aus dem Wort „Design“ und genau das rückt in innovativer und Regeln brechender Form in diesem Jahr in den Fokus der Entwickler. Vorbei sind die Zeiten, in denen klassische Schriften ein Muss sind – folglich liegen kreative Fonts mit individueller Note dieses Jahr im Trend. Ebenfalls ein Must-have: Ein kreatives Layout, das zur Thematik der Seite passt. Komplettiert wird die trendige Webpräsenz 2019 durch barrierefreien Zugang im Zeichen der Inklusion.

Schriften und Fonts dürfen im Jahr 2019 wieder kreativ werden

Das Design einer ganzen Webseite ist gerade dann ein komplizierter Vorgang, wenn sie auch für mobile Endgeräte optimiert werden soll. Bildquelle: FirmBee / pixabay.com

Webdesign ist ein kreativer Prozess, der aktiv die im Netz verfügbaren Ressourcen mitgestaltet und dabei weder die Ansprüche des Webmasters noch die der Zielgruppe der Page außen vor lassen darf. Das Jahr 2019 bricht bezüglich des Designs und des Aufbaus trotzdem viele altbekannte Regeln, die vor ein paar Jahren noch unumstößlich waren. Bei den Fonts galt zum Beispiel lange die Devise, dass diese um jeden Preis klar lesbar sein sollen – folglich wurden häufig Standard-Schriften wie Sans Serif oder Arial verwendet. Die Folge war zwar visuell trivial erfassbarer Content, der allerdings nie ein persönliche Note aufwies. Das ist in diesem Jahr vorbei, denn Schriften können nun bewusst als Stilmittel eingesetzt werden, können auch mal fett und übergroß oder inhaltslos und mit Betonung der Linien daherkommen. Zu starke Normabweichungen sollten allerdings wenn dann nur stellenweise implementiert werden, um beispielsweise wichtige Kernaussagen zu unterstreichen.

Anzeige

Standard-Layouts und langweilige Templates sind dieses Jahr out

Kreative Menschen und solche, die aufwendige Designs mögen, kommen im Jahr 2019 im Bezug auf Webdesign voll und ganz auf ihre Kosten – und zwar querbeet durch alle Branchen. Gerade Gamer beeindrucken allerdings starke Grafiken zum Beispiel bei modernen Spielautomaten. Design ist hier ganz besonders wichtig, damit der Slot aus der Masse heraussticht. Gleichfalls trägt ein kreatives aber übersichtliches Layout zur Erhöhung des Spaßfaktors bei. Funktionen dürfen trotzdem nicht zu kurz kommen, damit keine Langeweile entsteht. Beim im Netz präsenten Dienstleistungssektor ist einer der Trends dieses Jahres die Integration von Leerraum. Dabei lässt großflächig eingesetzter weißer Raum mit kurzer Navigation eine Webseite nicht nur sehr prägnant, sondern auch strukturiert, übersichtlich und clean auf Kunden wirken.

Ebenfalls aktuell in ist die Huldigung der Retro-Ästhetik. Besonders beeindruckend kommen Webseiten daher, die moderne Designelemente und Programmierung mit Retro-Stil und dem Flair vergangener Jahrzehnte verbinden.

Experimentelles Webdesign legt 2019 auch Wert auf Inklusion

Experimentierfreudiges Webdesign ist ein kreativer Prozess, der in diesem Jahr die Inklusion nicht außen vor lassen sollte. Bildquelle: geralt / pixabay.com

Im Jahr 2019 gibt es aber auch noch drei weitere Webdesign-Trends, die eindrucksvoll illustrieren, dass Stillstand und Webdesign sich quasi gegenseitig ausschließen:

  • Collagen
  • Organische Elemente
  • Inklusion

Fotocollagen erinnern zwar ein wenig an den schon dargestellten Retro-Trend, allerdings haben sie gerade dann, wenn sie überladen und nach DIY aussehen, ein enormes Potenzial zur Generierung von Aufmerksamkeit – gerade auch deshalb, weil dieses Designelement auf herkömmlichen Websites so gut wie nie anzutreffen ist. Gleiches gilt für organische bzw. geschwungene und fließende Website-Elemente, die kantige Linien und geometrische Formen dieses Jahr ablösen. Ein weiterer und sehr erfreulicher Trend ist zudem die digitale Inklusion. Barrierefreiheit ist aktuell einer der Hits im Netz schlechthin, denn sie tut uns allen gut. Mit starken Kontrasten, großen Schriften, einem klaren Layout und der Optimierung der Webseite für Screen Reader wird ein wichtiges Thema angegangen.

Bildquelle Header:

  • rawpixel/123RF.COM

Frischer Input für Designer. Jeder Abonnent erhält das kostenlose Bundle aus 50 Photoshop Device-Mockups und 40 Responsive WordPress-Themes.

1x pro Woche. Kein Spam. Jederzeit kündbar.
Avatar
admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keine News!

Du erhältst ein kostenloses Bundle aus 50+ WordPress-Themes und PSD Device-Mockups.

1x pro Woche. Jederzeit kündbar.
Anzeige