Mehr Kunden durch Google Rich Snippets

SEO für Online-Shops: Mit Rich Snippets zu höheren Klickraten

Aus der Sicht der Suchmaschine dienen Rich Snippets dazu, dem suchenden User schon in den Suchergebnissen mehr Informationen über den Inhalt einer Website zu geben und ihm so die Suche nach dem relevantesten Ergebnis zu vereinfachen.


Anzeige

Für Webseitenbetreiber bieten sich dadurch zahlreiche Möglichkeiten, auch neben dem eigentlichen Ranking in den SERPs (Suchergebnis-Seiten) die Darstellung des eigenen Suchergebnisses zu optimieren und dadurch die Klickrate zu steigern.

Für Blogger empfiehlt sich die Einbindung des eigenen Google+ Profilbildes zum Suchergebnis (Google Authorship), Shopbetreibern bieten Rich Snippets die Möglichkeit den potentiellen Kunden schon vor dem eigentlichen Klick auf das Suchergebnis über die Qualität der Produkte oder die Preise zu informieren.

Am Beispiel vom Online Fotoservice Pixum möchte ich im folgenden Artikel einen groben Überblick der nützlichsten Rich Snippets für Online-Shops geben, die Funktionsweise der gängigsten darstellen und dabei auch auf die richtige Implementierung eingehen.

Rich Snippets in der Praxis

Die Möglichkeiten Rich Snippets zu nutzen sind sehr vielfältig und werden ständig weiterentwickelt. Im Moment kannst Du Deine Suchergebnisse für Personen, Produkte, Events, Rezepte, Software, Musik, Videos und noch einige mehr optimieren.

Bewertungen

Das am weitesten verbreitete Rich Snippet ist die Darstellung von Bewertungen bzw. Erfahrungsberichten von Produkten. Hier wird das Suchergebnis durch eine weitere Zeile erweitert, in der eine durchschnittliche Produktbewertung, visualisiert durch fünf Sterne, und die Anzahl der abgegebenen Bewertungen abgebildet wird.

Abbildung: Rich Snippets durch Darstellung von Bewertungen

Diese Bewertungen können teilweise die im Internet fehlende Beratung ersetzen und dem potentiellen Kunden als Empfehlung dienen. Hier ist wichtig, dass die Daten aus einer vertrauensvollen Quelle stammen (Social Proof).


Anzeige

Empfehlenswert sind unabhängige Bewertungsplattformen wie Trusted Shops oder ekomi, welche passenderweise jeweils eine API anbieten, über die automatisiert aktuelle Daten im eigenen Onlineshop und eben auch im Suchergebnis eingebunden werden können.

Preise

Neben den Kundenbewertungen kann in der gleichen Zeile auch schon ein Preis oder bei mehreren Produkten eine Preisspanne mit in das Suchergebnis aufgenommen werden. Diese zusätzliche Information über das angebotene Produkt verschaffen Dir einen weiteren Wettbewerbsvorteil und bei besonders günstigen Angeboten kann so ein deutlicher Klick- und Kaufanreiz entstehen.

Abbildung: Rich Snippets durch Darstellung von Preisen

Breadcrumbs

Eine sehr mächtiges, aber häufig vernachlässigtes Rich Snippet ist die Breadcrumb-Navigaton („Sie befinden sich hier:“). Durch eine korrekte semantische Auszeichnung der Breadcrumb-Navi aber auch teilweise ohne eine Auszeichnung, erkennt Google diese gängige Navigation und nutzt diese in den Suchergebnissen. Für den Webseitenbetreiber ergeben sich neben einer verbesserten User Experience folgende Vorteile:

  • Google versteht die Hierarchie Deiner Website
  • Du erhältst ein optisch ansprechendes Suchergebnis
  • Mindestens ein weiterer Link zur Deiner Website in den SERPs

Abbildung: Rich Snippets durch Darstellung von Breadcrumbs

Technische Umsetzung

Durch die Nutzung weiterer HTML-Elemente ermöglichst Du der Suchmaschine die zusätzlichen Informationen automatisch zu interpretieren und in den Suchergebnissen zu nutzen. Google empfiehlt eine Umsetzung mit Mikrodaten über schmema.org, unterstützt werden aber auch Mikroformate und RDFa. Für die Implementierung brauchst Du grundsätzlich kein großes Fachwissen, es reicht aus, wenn Du Grundkenntnisse in HTML besitzt.

Die folgenden Code-Schnipsel zeigen die korrekte Umsetzung, der angesprochenen Rich Snippets mit Hilfe von Mikrodaten (Sterne & Preis) und RDFa (Breadcrumbs). Du kannst sie an jeder Stelle im Body-Bereich Deiner Webseite angepasst einfügen.

Beispielcode für Sterne & Preis

<div itemscope itemtype="http://schema.org/Product">
	<span itemprop="name">Pixum Fotobuch</span>
	<span itemprop="aggregateRating" itemscope itemtype="http://schema.org/AggregateRating">
		<span itemprop="ratingCount">9130</span>
		<span itemprop="ratingValue">4,7</span>
		<span itemprop="bestRating">5</span>
	</span>
		
	<span itemprop="offers" itemscope itemtype="http://schema.org/AggregateOffer">
		<span itemprop="lowPrice">€ 7,95</span>
	</span>
</div>

Beispielcode für Breadcrumbs

<span xmlns:v="http://rdf.data-vocabulary.org/#">
	<span typeof="v:Breadcrumb"><a href="http://www.pixum.de" rel="v:url" property="v:title">Startseite</a></span> > 
	<span typeof="v:Breadcrumb"><a href="http://www.pixum.de/fotobuch" rel="v:url" property="v:title">Pixum Fotobuch</a></span> > 
	<span typeof="v:Breadcrumb"><a href="http://www.pixum.de/fotobuch/tipps" rel="v:url" property="v:title">Tipps</a></span> > 
	<span typeof="v:Breadcrumb"><span property="v:title">Nachbestellen</span></span>
</span>

Es ist grundsätzlich notwendig, dass alle Angaben zur Produktbewertung und der Preis auch sichtbar auf der Webseite aufgeschrieben sind, da ansonsten die Rich Snippets häufig nicht von Google angenommen werden. Im Normalfall werden Rich Snippets automatisch nach dem nächsten Crawl der Webseite durch Google in den SERPs angezeigt. Werden Sie bei dir nicht angezeigt, obwohl der Code richtig implementiert ist, hast Du auch die Möglichkeit, die Webseite manuell bei Google anzumelden.

Funktionalität testen

Um die richtige Einbindung des Codes testen zu können, hat Google extra ein Tool bereitgestellt. Das Google Structured Data Testing Tool lässt durch die Eingabe einer URL eine Vorschau Deines möglichen Suchergebnisses inklusive aller verwendeter Rich Snippets und Verknüpfungen zu Google+ erscheinen. Ist die zu überprüfende Webseite noch nicht online oder der Zugang noch für Google gesperrt, so kann auch der betroffene HTML Code über ein Formularfeld überprüft werden (max. 1500 Zeichen).

Wenn Du das Tool häufiger verwenden möchtest, empfiehlt sich die Nutzung eines passenden Bookmarklets. Du musst dazu nur einen kurzen JavaScript-Code als Bookmark abspeichern und kannst so mit einem Klick die aktuelle URL in dem Google Testing Tool anzeigen lassen. Alles was Du dafür tun musst, ist einfach nur diesen Link in Deinen Favoriten abspeichern.

Fazit

Rich Snippets schaffen durch gute Bewertungen oder Preisangaben Vertrauen und Aufmerksamkeit in den SERPs und heben Deine Suchergebnisse von der Konkurrenz ab. Dadurch erhältst Du nach aktuellen Aussagen von Matthew Brown (SEOmoz) und Jake Hubert (Google) zwar keine bessere Platzierung im Ranking, steigerst aber mit hoher Wahrscheinlichkeit die Klickraten auf das Suchergebnis Deines Online-Shops.

Bei der Suche nach Veranstaltungstickets oder Rezepten sind Rich Snippets schon weit verbreitet. In manchen Bereichen fehlen Sie aber noch gänzlich und so besteht hier für Dich vielleicht großes Potential, durch eine kleine Änderung eine große Wirkung zu erzielen.

(Artikelbild von Breezi, CC-Lizenz)


Anzeige

War dieser Artikel hilfreich? Ja Nein
Tilo Rupsch

Mein Name ist Tilo Rupsch. Beim Kölner Online-Fotoservice Pixum sorge ich als Online Marketing Manager im Bereich SEO für gute Rankings. Privat blogge ich seit einigen Tagen unter tofakie.de. Du findest mich online außerdem bei Twitter und bei Google+.

9 Antworten auf "SEO für Online-Shops: Mit Rich Snippets zu höheren Klickraten"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt das eigene Projekt starten mit den webgo Webhosting Paketen
Anzeige