7 Top WordPress Backup Plugins im Vergleich (Vor- und Nachteile)

Das Erstellen regelmäßiger WordPress-Backups ist das Beste, was Du für Deine Website tun kannst. Backups sind sehr nützlich bei katastrophalen Situationen, wenn Deine Website gehackt wurde oder Du versehentlich größeren Schaden an Ordnerstrukturen oder am Code vorgenommen hast.


Anzeige

Es gibt mehrere kostenlose und kostenpflichtige WordPress Backup-Plugins, und die meisten von ihnen sind ziemlich einfach zu bedienen. In diesem Artikel werden ich die 7 besten Backup-Plugins für WordPress vorstellen.

Wichtig: Viele WordPress Hosting-Anbieter bieten begrenzten Backup-Service, daher solltest Du Dich beim Erstellen von Backups nicht ausschließlich auf Deinem Hosting-Anbieter verlassen. Bitte denke daran, dass es in Deiner Verantwortung liegt, ein Backup Deiner Website auf eigene Faust durchzuführen.

Wenn Du nicht bereit bist, Deine Website selbst zu sichern, dann solltest Du Dir eine dieser sieben WordPress Backups-Plugins besorgen und es bestenfalls noch heute installieren.

1. VaultPress (Premium)

VaultPress wurde von Matt Mullenweg (WordPress-Mitbegründer) und sein Team bei Automattic gegründet. Es ist ein auf Mitgliedschaft basierender Service mit verschiedenen Optionen und Preise. VaultPress bietet automatische Echtzeit-Cloud-Backup-Lösungen ab 5 US-Dollar pro Monat (was für die meisten Websites ausreicht).

Das Einrichten von VaultPress und die Wiederherstellung von Backups ist nur eine Frage weniger Klicks. Mit dem Security Bundle (VaultPress + Akismet Plus) bietet VaultPress sogar Sicherheits-Scans.

Der einzige Nachteil an VaultPress ist, dass wiederkehrende Kosten hinzukommen, falls Du mehrere WordPress-Sites damit betreiben möchtest.


Anzeige

2. BackupBuddy (Premium)

BackupBuddy ist das beliebteste Premium-Backup-Plugin für WordPress. Es erlaubt Dir die Planung von täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Backups und diese in Dropbox, Amazon S3, Rackspace Cloud, FTP, Stash (deren eigener Cloud-Service) und sogar per E-Mail zu speichern.

Der größte Vorteil bei der Verwendung von BackupBuddy ist, dass es kein auf Mitgliedschaft basierender Service ist. Je nach Lizenz kannst Du das Plugin für eine Anzahl von Websites (2, 10 bis unendlich viele Websites) nutzen. Die günstigste Lizenz kostet 80 US-Dollar pro Jahr, die Du für zwei unterschiedliche WordPress-Instanzen nutzen kannst. Du erhältst Zugang zu premium Support-Foren, Updates und 1 Gigabyte Cloud-Speicher, wo Deine Backups gespeichert werden.

Du kannst BackupBuddy sogar nutzen, um Deine WordPress-Instanz ohne Ausfallzeiten zu einem anderen und besseren WordPress-Hosting-Anbieter umzuziehen.

3. BackWPup

BackWPup ist ein kostenloses Plugin, mit dem Du komplette WordPress-Backups kostenlos erstellen und sie in der Cloud (Dropbox, Amazon S3, Rackspace, usw.), FTP, E-Mail oder auf Deinem Computer speichern kannst.

Dieses Plugin ist extrem einfach zu bedienen und es ermöglicht Dir, automatische Backups nach Update-Frequenz Deiner Website zu planen.

Wiederherstellen einer WordPress-Site von einem Backup ist auch sehr einfach. Die BackWPup Pro-Version kommt mit der Möglichkeit, Backups auf Google-Drive zu speichern, und einige andere nette Features mit großartigem Support.

4. BackUpWordPress

Backup wiederherstellen mit BackUpWordPress

BackUpWordPress ist ein komplettes Backup-Plugin für WordPress mit automatischer Terminierung von Backups. Es ermöglicht, verschiedene Backup-Zeitpläne für Deine Datenbank und Dateien zu erstellen. Das einzige Problem ist, dass die kostenlose Version es Dir nicht ermöglicht, Deine WordPress-Backups bei einem Cloud-Speicherdienst zu speichern.

Wenn Du Deine Backups auf Dropbox, Google Drive, FTP, usw. speichern möchtest, dann musst eine premium Erweiterung kaufen oder, falls Du es benötigst, als komplettes Bundle.

5. UpdraftPlus

UpdraftPlus Haupt-Dashboard

UpdraftPlus ist ein weiteres WordPress Backup Plugin. Es ermöglicht Dir, komplette zeitgesteuerte Backups Deiner WordPress-Site zu erstellen und sie auf der Cloud zu speichern oder auf Deinem Computer herunterzuladen und diese an einem Ort Deiner Wahl zu speichern. Außerdem gibt es eine Premium-Version des Plugins mit zusätzlichen Features und Addons.

Der einzige Nachteil ist, dass trotz großartiger Funktionen, dieses Plugin ein überladenes Benutzer-Interface hat. Dies macht es schwierig für Anfänger, die benötigten Optionen zu finden. Trotz der Unordnung, hat dieses Plugin immer noch eine sehr gute Bewertung im WordPress-Plugins-Verzeichnis.


Anzeige

6. Duplicator

Wie der Name schon sagt, ist Duplicator ein beliebtes WordPress Plugin, um WordPress-Seiten zu migrieren. Es hat aber auch Backup-Funktionen.

Duplicator ermöglicht es Dir jedoch nicht, automatisierte geplante Sicherungen zu erstellen. Das macht es weniger ideal für eine regelmäßig gepflegte Website, das als primäre Backup-Lösung verwenden wird.

7. WP-DB-Backup

Geplante Backups mit WP-DB-Backup

Mit mehr als 2 Millionen Downloads ist WP-DB-Backup eines der beliebtesten WordPress-Backup-Plugins. Das einzige Problem ist, dass es nur Backups von Deiner WordPress-Datenbank erstellt.

Dies bedeutet, dass Du manuelle Backups Deiner Media-Dateien erstellen musst. Wenn Du Deine Website nicht all zu häufig aktualisierst oder keine Bilder hochlädst, kannst Du problemlos dieses Plugin als primäres Backup-Plugin für Deine WordPress-Instanz verwenden.

WP-DB-Backup macht es wirklich einfach, Datenbanksicherungen, Zeitpläne für automatisierte Backups und Wiederherstellung Deiner Datenbank zu erstellen. Es ist auch ein sehr nützliches Werkzeug für Anwender, die keinen Zugang zu phpMyAdmin haben, um Backups der WordPress-Datenbank manuell durchzuführen.

Schluss

Jedes WordPress Backup Plugin hat seine Vor- und Nachteile. VaultPress ist vor allem aus zwei Gründen zu empfehlen. Zunächst ist es sehr einfach zu bedienen. Zweitens bietet es inkrementelle Echtzeit Backups. Das bedeutet, dass anstelle alle Dateien stündlich oder täglich zu sichern, VaultPress von allem ein Backup erstellt, was aktualisiert wurde. Dies ist ideal für große Sites, weil Server-Ressourcen effizient genutzt werden können.

Wenn Du allerdings eine kleine bis mittelgroße Website laufen hast und monatliche Gebühren zu zahlen nicht bereit bist, empfehle ich das beliebte BackupBuddy Plugin. Warum? Weil Du einen eigenen Cloud-Speicher auf deren Cloud-Service erhältst, das es sehr einfach macht, Deine Backups in wenigen Mausklicks in der Cloud zu speichern.

War dieser Artikel hilfreich? Ja Nein

Unuk WordPress Theme.
Gemacht, um zu Bloggen

unuk-wordpress-theme-sailing-660

Download

Treue-Rabatt für pixeltuner.de-Leser!
Gebe bei Deiner Bestellung den Gutschein-Code "150911-10" ein und Du erhältst einen Rabatt in Wert von 10 Euro.

Jonathan

Hi, ich bin Jonathan Torke, WordPress-Programmierer. Auf pixeltuner.de blogge ich über Webdesign und Social Media. Außerdem teile ich über Twitter täglich frische Ressourcen für Webdesigner und -Entwickler. Du findest mich auch bei Google+, Facebook und deviantART.

3 Antworten auf "7 Top WordPress Backup Plugins im Vergleich (Vor- und Nachteile)"
  • Hi Jonathan,
    hi Martin,

    es gibt auch spezielle WordPress Hosting Anbieter die euch automatische Backups und manuelle Wiederherstellungspunkte anbieten. Dann gibt es das Problem nicht das die Seite durch installierte Backup-Plugins deutlich langsamer wird. Beispiel RAIDBOXES (https://raidboxes.de) oder wirliebenwp (wirliebenwp.de)

    VG Torben

  • Ich habe bis jetzt auch gute Erfahrungen mit kostenpflichtigen Akeeba Backup Komponent gesammelt. Diesen nutze ich unter Joomla 3 und diesen gibt es bereits ebenso für WordPress, was jedenfalls auch super funktioniert. Diesen kann man wunderbar mit der Pushbullet App verbinden und sobald das Backup dann fertig ist bekommt man Benachrichtigungen auf Smartphone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Jetzt das eigene Projekt starten mit den webgo Webhosting Paketen
Anzeige